TuS Bingen-Büdesheim feiert 1200 Jahre Mitgliedschaft

25 – 40 – 50 – 65 TuS Bingen-Büdesheim feiert 1200 Jahre Mitgliedschaft für 33 Mitglieder und ernennt Ehrenmitglieder sowie Ehrenvorstände

Nein, das sind nicht Teile der Lottozahlen vom Wochenende!  Hier handelt es sich um die Anzahl von Jahren für die Mitglieder des Turn- und Sportvereins 1861 Bingen-Büdesheim e.V. geehrt wurden.

In der voll besetzten, festlich geschmückten TuS-Gaststätte, wurden insgesamt 39 Ehrungen vorgenommen. Frank Berlep und Heinz-Jürgen Rothe, assisitiert von Svenja Petry und Karin Rothe hatten an diesem Abend alle Hände voll zu tun. Glückwünsche, Urkunden, Ehrennadeln, Blumen und Geschenke waren an die treuen und verdienten Mitglieder zu überbringen. Mit Humor und viel Witz wurden dabei Anektoden aus dem langen Vereinsleben der Jubilare vom neuen 1. Vorsitzenden des TuS, Frank Berlep, übermittelt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Sandra, Sarah, Waltraud und Sophie Back, Monika Besant, Stefanie Doderer, Lieselotte Gilles,Theresa Klippel, Joachim Krowas, Jörg und Petra Müller, Christine Pfeifer, Erik und Katharina Riffel, Ricarda Rothe, Silvia Schmid.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Daniela Betmann, Thomas Geiss, Elke Klement, Elke Klingler, Marlene Kölsch, Ingrid Kropp, Melanie Rothenbach, Ursula Sommer, Helene Thines, Ralf Weymar.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Ingrid Adelseck und Peter Hahn

Für 65-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Toni Adelseck, Manfred Besant, Heinz Huber und Albert Riffel.

Aufgrund ihrer besonderen Verdienste für den Verein wurden unter dem Beifall der zahlreichen Mitglieder und Gäste Horst Back, Marlene Kölsch und Manfred Mett zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Für Ornella Petry, Paul Petry und Berthel Schuck erfolgte für besonderes Engagement und jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz in der Vorstandsarbeit die feierliche Ernennung zu Ehrenvorstandsmitgliedern.

Besonderer Dank wurde Paul Petry in einer launigen Laudatio durch den Ehrenbürger Seppel Götze zuteil. Standing ovations begleiteten Paul Petry in Dankbarkeit für sein 33-jähriges Engagement als 1. Vorsitzender des Vereins.

Dem „offiziellen“ Teil folgte ein langes, geselliges Beisammensein im „Mutterhaus“ der TuS-Familie in der Ludwig-Jahn-Straße 4, in Büdesheim. Ein wohltuendes Erlebnis wenn in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit 1200 Jahre Freude und Engagement für eine gute Sache zu verbuchen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.